Fragen und Antworten 

 

  • Für welche Apotheke ist das Process-one geeignet?

Für jede öffentliche Apotheke, die im Minimum die gesetzlichen Anforderung in einem QMS erfüllen möchte.

 

  • Was ist mein Nutzen im Apotheken-Alltag?

Aus Erfahrung gegenüber anderen Qualitätssystemen im Markt resultiert eine Zeitersparnis und Sicherheit im Ablauf der wertschöpfenden Prozesse.

 

  • Was ist der allgemeine Nutzen eines QMS in der Apotheke (Team und Kunde)?

Qualitätssicherungs-, Führungs- und auch Kompetenzinstrument gegenüber dem Kunden.

  

  • Wieso soll ich als unabhängige Apotheke mit Winconcept oder GaleniCare zusammenarbeiten?

GaleniCare arbeitet seit langer Zeit mit unabhängigen Apotheken zusammen. Über 160 inhabergeführte Apotheken (Gruppierung Feelgood‘s) profitieren heute von der Grösse des GaleniCare-Netz (Konditionen und Dienstleistungen). Für die Teilnahme am Process-one muss man nicht Mitglied der Gruppierung sein.

 

  • Erfüllt das Process-one die Anforderungen des Kantonsapothekers?

Ja, wenn die Standard-Prozesse auf die Apotheke angepasst worden sind.

 

  • Kann jemand vom Anbieter auf die von mir angepassten Prozesse zugreifen?

Zugreifen kann nur der Administrator der Software, welcher nicht Mitarbeiter des Anbieters ist. Von Winconcept oder Galenica hat keine Person Einsicht.

 

  • Kann ich mein bereits vorhandenes QMS in das Process-one integrieren?

Ja, die gängigen Office-Formate können in die Plattform integriert werden (Verweis im jeweiligen Prozess auf angehängte Dokumente).

 

  • Macht das Process-one meine Apotheke starr, unflexibel und „kundenfeindlich“?

Nein, jeder Prozess kann individuell angepasst werden und es kann jederzeit von der Prozessvorgabe abgewichen werden.

 

  • Wie hoch ist der Aufwand für die Apotheke, die sich für das Process-one entschieden hat?

Der zeitliche Aufwand pro Prozessadaptierung ist abhängig von der Erfahrung/Kompetenz der fachtechnischen Leitung, in der Regel 30-60min.

 

  • Garantiert mir das Process-one auf jeden Fall eine erfolgreiche Inspektion und Kundenzufriedenheit?

Nein, die Verantwortung für die Umsetzung obliegt immer der einzelnen verantwortlichen Person beziehungsweise Instanz.

 

  • Auf welcher Technik basiert das Process-one?

Das Process-one ist eine webbasierte Lösung, bei der jede Apotheke eine eigene Plattform hat (https:).

 

  • Was kann die Dienstleistung nicht erbringen?

Sie führt nicht zu einem Label, Diplom, Zertifikat. Es gibt keine Garantie, dass die Prozesse gelebt respespektive umgesetzt werden, das liegt in der Verantwortung des Apothekers.

 

  • Was gehört mir, wenn ich am Programm teilnehme?

Die zur Verfügung gestellten Standard-Prozesse bleiben im Eigentum des Anbieters. Die angepassten Prozesse sind Eigentum des Kunden.

 

  • Wie kann ich aussteigen?

Nach  drei Jahren (Dreijahres Zyklus) kann der Vertrag gekündigt werden gemäss allgemeine Geschäftsbedinungen.

 

  • Was passiert mit den Prozessen, wenn ich aussteige?

Die Prozesse bleiben auf der Plattform. Sie können als PDF ausgedruckt werden. Der Zugang zur Plattform wird gesperrt.